Was Frauen wirklich wollen

Selbst wenn wir nicht wissen, was Frauen wollen, ist eines dennoch sicher:

Wenn sie es nicht bekommen… ist der Teufel los!

Zu wissen, was sie wirklich wollen ist daher von Vorteil, auch wenn viele Männer meinen, das sei entweder unmöglich, oder die Frauen wüssten es ja selbst nicht.

old-607710_640Nun, ein Körnchen Wahrheit könnte darin schon liegen. Es ist nicht immer unbedingt sehr konkret, was Frauen sich von uns Männern wünschen.
Selbst, wenn sie uns sagen, wir sollten jetzt sofort dies oder jenes oder beides tun, ist damit das Grundproblem nicht gelöst.
Das Grundproblem ist erst gelöst, wenn unsere Frau wieder in einen Grundzustand der Zufriedenheit – der noch näher zu definieren wäre – zurückgekehrt ist.

Wie du gleich sehen wirst, hat das, was Frauen wollen, dabei gar nicht so sehr mit zu tun, was wir tun, sondern mit einem Seinszustand!

Und genau da wird es spannend, denn das ist hinzukriegen – und am Ende sogar noch viel stressfreier als das ewige Tun!

Frauen wollen unsere Gegenwart.

Sie wollen und brauchen, dass wir präsent sind, ganz im hier und jetzt da sind.
Geistig und emotional.

Sie brauchen es, dass wir ihre Gefühle aushalten. Wir müssen nichts an ihnen „in Ordnung bringen“.
Ha! Wir sollen auch gar nicht versuchen, sie in Ordnung zu bringen, denn dann flippen sie erst recht aus (hast du auch schon gemerkt, oder?).
Wir sollen sie einfach nur nehmen, wie sie sind!

Wir müssen unseren Frauen diese emotionale Sicherheit geben, die besagt:
„Mein Schatz, du bist vollkommen in Ordnung, mit all deinem Scheiß und all deinem inneren Aufruhr. Bei mir kannst du sein was und wie du willst. Fühle durch alles, was da ist und gefühlt werden will. Ich bin dein Hafen im Sturm.“
(OK, das letzte war ein bißchen kitschig, aber ihr versteht, was ich meine!)

Frauen wollen unsere Präsenz, nicht unsere Fluchttendenz! Klick um zu Tweeten

Viele von uns Männern sind weder geistig anwesend, noch emotional. Die Flucht beginnt schon in Gedanken.
Wir flüchten uns in alle möglichen Gedanken, nur um das was vor unseren Augen ist (schreiende Kinder, zickende Frau, mehr Stress als im beschissenen Büro), nicht ertragen zu müssen.
Doch damit machen wir alles nur noch schlimmer. Denn unsere Frau spürt das.

Alter, darauf kannst du Gift nehmen, dass sie das spürt! Und wenn sie das tut, hat sie das Gefühl von dir alleine gelassen zu sein, und dann gnade dir Gott.

Ihr ungesunder Part wird wiederum dann darin bestehen, ihrem Unmut auf eine Weise Ausdruck zu geben, der dich dann wiederum davontreibt (und du denkst dann auch noch: „gerechtfertigterweise!“).
Viele unserer Liebsten sind genauso hilflos wie wir, wenn es um das Ausdrücken von Unmut, Groll, Ärger oder sonstigen negativen Gefühlen geht. Das haben wir alle einfach nicht gelernt. Oder besser gesagt: Das hat man uns als Kinder schön abtrainiert (doch das ist ein ganz anderes Thema!).

Hinzu kommt, dass deine Frau selbst mit Sicherheit gar nicht bewusst weiß, was sie eigentlich stört.

Sie merkt bloß: „Irgendetwas fühlt sich nicht gut an!“ und dann sucht sie nach Gründen dafür. Und diese Suche kann dann wahlweise deine Klamottenwahl, deine Hobbies, deine angebliche „Unordentlichkeit“ oder sonst etwas treffen.

Rational ist das alles nicht, stimmt’s? 😉

Soweit muss es gar nicht kommen.
Was deine Frau in Momenten, in denen sie aufgebracht ist, braucht, sind deine Klarheit, deine artikulierte Zuversicht (dass alles wieder gut wird), deine Präsenz und Stärke.
Und das ist – abgesehen von ein bißchen Übung – eigentlich nur eine Frage der Entscheidung. Was dir die Entscheidung wesentlich einfacher machen wird, ist das Wissen darum, was es dir bringt, in solchen kritischen Momenten nicht zu flüchten…

Es bringt dir die Freiheit in der Beziehung, die sich jeder Mann ersehnt.
Wenn du in den entscheidenden Momenten – wenn sie dich braucht – da bist und da bleibst… dann hast du ansonsten viel mehr Freiheit, weil sie über deine vermeintlichen Schwächen großzügig hinwegsehen kann und nicht mehr dauernde Aufmerksamkeit von dir verlangt! Guter Deal?

Armin070315ovalDas ist es, worum es auf dieser ganzen Website und in meiner Arbeit geht.
Repariere deine Frau, wenn und vor allem genau wann es nötig ist, und du wirst reich – nein, ihr werdet reich – belohnt werden werden…!

Was Frauen von uns wollen, sind wir! Aber 100% wir, nicht nur 90 %.

Alles Gute für deine Beziehung!

Armin Rott

P.S.: Kennst du eigentlich diesen abgewandelten Zenspruch:

Wenn ein Mann im Wald ist und etwas sagt, und es ist keine Frau in der Nähe, hat er dann trotzdem immer noch Unrecht?
😉
______________________________________________________________________________________________

„Der simpelste Weg, um deiner Frau wieder Lust aufs Bett zu machen“
TastingEs gibt einen ganz einfachen Weg dazu, dass deine Frau wieder Lust auf Sex bekommt.
Nur seltsam, dass ihn so wenige Männer kennen…

Ebook_Frauentschaerfen_Cover
„Die 5 Insidertricks zum Entschärfen deiner geladenen Frau“
,

So bringst du deine Frau am schnellsten zum Runterfahren, wenn sie sich aufregt – und bleibst selber aus der Schusslinie!

Trage deinen Namen und deine Mailadresse hier ein, um in wenigen Minuten beide Ebooks in deinem Postfach zu haben*:

 

*(Durch deine Ebookbestellung wirst du auch in meine Newsletterliste eingetragen, damit ich dir regelmäßig gute Tipps zur Wartung deiner Frau schicken kann.
Abmeldung jederzeit mit einem Klick möglich. Und natürlich beachte ich den Datenschutz!)

2 Kommentare

  1. Gefällt mir sehr gut und bestätigt meine Erfahrung und mein Erleben als Frau. Nichts ist schlimmer als ein „flüchtender“ Mann, egal ob er sich nur in Gedanken oder in echt flüchtet.

    Liebe Grüße
    Christina

    • Danke, Christina,
      ja, das sehe ich auch so, und habe es bei mir selbst auch so erlebt – wenn etwas nicht stimmte oder passte, ging ich halt…
      Das ist auf Dauer jedoch so frustrierend und dysfunktional, dass es keine echte Option ist für eine echte Beziehung ist.
      Der Weg ist vielmehr, sich dem „Scheiß“ zu stellen – vor allem emotional, was uns Männern ja besonders schwer fällt… 🙂
      Alles Liebe, Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.