So rettest du dich, wenn deine Frau dich fragt, was du fühlst

„Schatz, was fühlst du?“

Für viele Männer eine der Alptraumfragen von Frauen.

people-314481_640Was jetzt?
Abtauchen? Ablenken? Genervt reagieren?

All das ist gar nicht nötig.
Hier erfährst du, wie du auf diese Frage ganz souverän und gelassen reagieren kannst!

Warum fragt deine Frau dich eigentlich so etwas?
Ganz einfach: Sie möchte Nähe und Verbindung zu dir, und das spürt sie ganz besonders, wenn sie hört, was du fühlst.

Gefühle stellen für sie sozusagen die verbindende Ebene zwischen euch dar.

Sieh ihre Frage also als Kompliment. Sie mag dich, und die Beziehung zu dir ist ihr wichtig, denn sonst würde sie nicht fragen!

Das Problem liegt nicht darin, dass deine Frau dich nach deinen Gefühlen fragt. Du hast erst dann ein Problem, wenn sie damit aufhört!

Und du hast, lass mich raten, Angst, das Falsche zu sagen, wenn sie dich das fragt?
Oder du weisst einfach nicht, was du fühlst?

Das kannst du folgendermaßen lösen:

1. Wenn du Angst hast, das Falsche zu sagen:
Denke daran, dass es ihr in erster Linie um die Verbindung zwischen euch geht, und sie diese spürt, wenn sie hört, was du fühlst. Welches Gefühl du dabei gerade hast, ist im Grunde zweitrangig.
Du „musst“ also in dem Moment nicht die „großen Liebesgefühle“ oder so etwas haben, um ihr antworten zu können.
Allein die Tatsache, dass du ihr antwortest, egal, wie unspektakulär dein Gefühl gerade sein mag, ist gut!

Sei also einfach ehrlich!

Wenn deine Frau dann enttäuscht ist, weil sie sich eigentlich andere Gefühle von dir gewünscht hatte, dann probiere folgende Fragen aus:
– „Bist du enttäuscht, weil ich dir so wichtig bin, und du Angst hast, dass du es mir nicht bist?“
– „Hast du Angst, dass das jetzt bedeutet, dass ich dich nicht liebe?“

Damit hast du zu 80% bei ihr ins Schwarze getroffen.
Wenn sie diese Vermutung bestätigt, dann versichere ihr, dass du sie liebst und sie dir wichtig ist, und ihr nur aus einem Grund gerade so ehrlich geantwortet hast:
Weil du willst, dass die Beziehung mit ihr noch lange Bestand hat, und du weisst, dass Offenheit und Ehrlichkeit wichtige Voraussetzungen dafür sind!

2. Wenn du nicht weisst, was du fühlst:
Sag deiner Frau ruhig ganz offen, wenn es dir schwerfällt, deine Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken, und bitte sie, Geduld zu haben, während du es versuchst.
Das nimmt ihr dann die Angst, du könntest nur deshalb nichts sagen, weil du nichts für sie empfindest!
Und um dann einen Einstieg zu finden, nimm deine körperlichen Empfindungen als Ausgangspunkt.
Du musst kein Gefühl im Sinne von „traurig“ oder „glücklich“ wahrnehmen, um die Frage deiner Frau beantworten zu können.

Aber in deinem Körper passiert immer etwas, oder?
Schau doch gleich jetzt einmal, was du so alles in deinem Körper wahrnehmen kannst.
Wie atmest du?
Wie schlägt dein Herz?
Ist es irgendwo angespannt?
Fällt dir noch etwas auf?

Das kannst du ihr erzählen, also zum Beispiel:
„Gerade jetzt schlägt mein Herz etwas schneller!“ oder:
„Mir ist ganz warm in der Brust!“

So wird deine Frau gleich 3 Dinge verstehen:
1. Du bist ihr nicht egal
2. Du gibst dir wirklich Mühe
3. Du hast ja doch Gefühle! 😉

Und es würde mich in der Tat sehr wundern, wenn sie das nicht sehr freuen würde und sie zufrieden ist!

Und du hoffentlich auch ;-).

Klingt das soweit nach etwas, was für dich funktionieren könnte?

Ich drücke dir die Daumen für den ersten Anwendungsversuch!

Und wenn du dazu noch eine Frage hast, kannst du mir gerne schreiben!
Ich freue mich, von dir zu hören!

Armin
_____________________________________________________________________________________

Hast du eigentlich schon meine beiden Ebooks?
Sie beide enthalten wirksame Tipps gegen weit verbreitete Probleme:

„Der simpelste Weg, um deiner Frau wieder Lust aufs Bett zu machen“
TastingEs gibt einen ganz einfachen Weg dazu, dass deine Frau wieder Lust auf Sex bekommt.
Nur seltsam, dass ihn so wenige Männer kennen…

Ebook_Frauentschaerfen_Cover
„Die 5 Insidertricks zum Entschärfen deiner geladenen Frau“
,

So bringst du deine Frau am schnellsten zum Runterfahren, wenn sie sich aufregt – und bleibst selber aus der Schusslinie!

Trage deinen Namen und deine Mailadresse hier ein, um in wenigen Minuten beide Ebooks in deinem Postfach zu haben*:

 

*(Durch deine Ebookbestellung wirst du auch in meine Newsletterliste eingetragen, damit ich dir regelmäßig gute Tipps zur Wartung deiner Frau schicken kann.
Abmeldung jederzeit mit einem Klick möglich. Und natürlich beachte ich den Datenschutz!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.